Bad Urach Dialog

Seit 2016 veranstaltet HUGO BOSS den internationalen Bad Urach Dialog. Ziel dieses Dialogs ist es, relevanten Interessengruppen und Organisationen die Möglichkeit zu geben, ihre Sichtweisen und Rückmeldungen zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten des Unternehmens darzulegen und diese gemeinsam mit den Verantwortlichen von HUGO BOSS zu diskutieren.

Zu diesem Anlass laden wir verschiedene Stakeholder zum Austausch in das Stift Bad Urach ein. In den vergangenen beiden Jahren nahmen jeweils rund 20 externe Stakeholder sowie interne Experten der verschiedenen Fachbereiche des Unternehmens an der Veranstaltung teil, darunter Mark Langer, Vorstandsvorsitzender der HUGO BOSS AG, und weitere Managementvertreter. 

Die Dialog-Reihe findet jährlich statt und ist ein wesentlicher Eckpfeiler unseres strategischen Nachhaltigkeitsmanagements. Die Impulse der vergangenen Bad Urach Dialoge, beispielsweise zu den Themen Transparenz und einem verstärkten Engagement in Initiativen und Kooperationen, wurden direkt in der Strategiearbeit aufgegriffen. So konnten wir die Transparenz über die Lieferkette durch die Veröffentlichung unserer aktiven Fertigwarenlieferanten erhöhen und die Zusammenarbeit mit weiteren Initiativen wie der ZDHC, BCI oder LWG ausbauen. Wie von unseren Stakeholdern angeregt, haben wir zudem unsere strategischen Prioritäten geschärft. Dies geschah beispielsweise auch im Rahmen der umfassenden Aktualisierung unserer Wesentlichkeitsanalyse. Darüber hinaus gab uns der Dialog wichtige Impulse für die Stärkung nachhaltiger Produktinnovationen. Beispielsweise mit unserem veganen Sneakers aus Ananasblattfasern konnten wir in diesem Bereich erste Akzente setzen und arbeiten bereits an weiteren innovativen Produktlösungen. 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an corporate_responsibility@hugoboss.com.

WEITERE INFORMATIONEN ZU VERGANGENEN BAD URACH DIALOGEN

Der zweite Bad Urach Dialog im Jahr 2017 bot die Möglichkeit, Bilanz über die Aktivitäten der vergangenen Monate zu ziehen. Updates wurden vor allem zu den beim letzten Dialog adressierten Themen gegeben: Ausbau der Kooperation in Nachhaltigkeitsinitiativen, Erhöhung der Transparenz in der Lieferkette sowie Produktinnovation. In kleineren Workshops wurde ausführlich über aktuelle Themen wie Circular Economy, Industry 4.0 und die Wesentlichkeitsanalyse von HUGO BOSS diskutiert.

Die Kernbotschaften des Dialogs waren:

  • Transparenz und der kontinuierliche Austausch mit den Stakeholdern sind elementar, um die Glaubwürdigkeit des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit zu unterstreichen, das Vertrauen in die Marke zu stärken und den Dialog für alle Seiten noch gewinnbringender zu machen
  • Mit den Beitritten zu Initiativen wie der ZDHC, der BCI oder der LWG (für detailliertere Informationen siehe Externe Kollaborationen) wurden im Jahr 2017 wichtige Grundsteine für die Weiterentwicklung im Bereich nachhaltige Produkte und Materialien gelegt
  • Durch die klare Priorisierung auf die wesentlichsten Themen kann die Schlagkraft der Aktivitäten erhöht und das Nachhaltigkeitsprofil geschärft werden

Beim ersten Bad Urach Dialog im Jahr 2016 wurden in Kleingruppen die Wesentlichkeitsanalyse, Kooperationen mit Hochschulen und Bündnissen sowie die bestehenden Kundenerwartungen diskutiert. Der offene Dialog bot wertvolle und konstruktive Anregungen zur Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie.

Die Kernbotschaften des Dialogs waren:

  • Die Fokussierung der Nachhaltigkeitsaktivitäten auf klare Prioritäten, um Profil und Einfluss zu stärken
  • Beitritte zu Kooperationen und Allianzen fördern den offenen Austausch, Transparenz und die Schlagkraft von Initiativen
  • Mit Innovationen zukunftsfähige Produkte entwickeln und gleichzeitig den Kundennutzen stärken
Connect With Us
Kontakt

HUGO BOSS AG
Dieselstraße 12
72555 Metzingen

Telefon: +49 7123 94-0
Fax: +49 7123 94-80259

Follow us on: