14. März 2012

HUGO BOSS erwartet im Jahr 2012 eine weitere deutliche Steigerung der Rekordergebnisse des vergangenen Jahres

Pressemitteilungen Finanzen

  • 2011 ein Rekordjahr für HUGO BOSS
  • Dividende soll aufgrund der starken Gewinnverbesserung um 42% auf 2,89 EUR je Vorzugsaktie steigen
  • Währungsbereinigtes Umsatzwachstum von bis zu 10% im Jahr 2012 erwartet, operatives Ergebnis soll überproportional steigen

Metzingen, 14. März 2012. Die HUGO BOSS AG hat im Jahr 2011 deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen erzielt und damit die ursprünglichen Erwartungen übertroffen. Das Management geht davon aus, diese Rekordergebnisse im Jahr 2012 weiter zu verbessern.

„Der Erfolg des vergangenen Jahres zeugt von der Attraktivität und der Effizienz unseres Geschäftsmodells“, so Claus-Dietrich Lahrs, Vorstandsvorsitzender der HUGO BOSS AG. „Insbesondere unsere globale Markenstärke und die gewachsene Einzelhandelskompetenz machen mich zuversichtlich, dass wir auch im Jahr 2012 kräftig wachsen können.“

Deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen im vierten Quartal 2011

Im vierten Quartal 2011 erhöhten sich die Umsatzerlöse um 17% auf währungsbereinigter Basis. In Euro verzeichnete der Konzern ein Plus von 18% auf 499 Mio. EUR (2010: 422 Mio. EUR). Unterstützt wurde die Verbesserung von einem zweistelligen währungsbereinigten Wachstum in allen Regionen (Europa +14%, Amerika +24%, Asien/Pazifik +20%). Im Großhandelsbereich lag der Umsatz währungsbereinigt um 4% über dem Vorjahr, während er sich im eigenen Einzelhandel (inklusive Outlets und Online-Geschäft) um 28% erhöhte. Auf vergleichbarer Fläche betrug der Anstieg in den eigenen Einzelhandelsgeschäften währungsbereinigt 6%. Die Rohertragsmarge verbesserte sich vor allem aufgrund des größeren Umsatzanteils dieses Vertriebskanals um 240 Basispunkte auf 66,2% (2010: 63,8%). In Folge von Effizienzsteigerungen nahm das EBITDA vor Sondereffekten stärker als der Umsatz um 26% auf 97 Mio. EUR (2010: 77 Mio. EUR) zu. Die bereinigte EBITDA-Marge erhöhte sich somit im vierten Quartal um 120 Basispunkte auf 19,4% (2010: 18,2%).

Bereinigte EBITDA-Marge verbessert sich im Jahr 2011 auf 22,8%

Der HUGO BOSS Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2011 ein starkes Wachstum in allen Unternehmensbereichen. Der Umsatz stieg sowohl auf währungsbereinigter Basis als auch in der Berichtswährung um 19% auf 2.059 Mio. EUR (2010: 1.729 Mio. EUR). Europa verzeichnete aufgrund deutlicher Zuwächse vor allem in Deutschland und Großbritannien auf währungsneutraler Basis ein Plus von 15%. In Amerika und Asien/Pazifik wurde, vor allem bedingt durch den US-amerikanischen bzw. chinesischen Markt, ein Wachstum von 24% bzw. 34% erreicht. Der über den Großhandel generierte Umsatz stieg währungsbereinigt um 9% weltweit. Im eigenen Einzelhandel lag dieser 35% über dem Wert des Vorjahres. Flächen- und währungsbereinigt belief sich der Anstieg in den eigenen Einzelhandelsgeschäften auf 8%. Das überproportionale Umsatzwachstum im eigenen Einzelhandel sowie ein größerer Anteil von Verkäufen zum vollen Preis trugen dazu bei, dass die Rohertragsmarge um 200 Basispunkte auf 61,4% anstieg (2010: 59,4%). Unterstützt von Effizienzverbesserungen konnte das EBITDA vor Sondereffekten damit um 34% auf 469 Mio. EUR (2010: 350 Mio. EUR) gesteigert werden. Die bereinigte EBITDA-Marge betrug somit 22,8% (2010: 20,2%).

Ergebnissteigerung unterstützt Rückgang der Verschuldung

Die Nettoverschuldung sank am Jahresende um 26% auf 149 Mio. EUR (2010: 201 Mio. EUR). Die deutliche Ergebnissteigerung unterstützte diese Entwicklung maßgeblich und glich damit die Zunahme im kurzfristigen operativen Nettovermögen sowie bei den Investitionen, die mit 108 Mio. EUR im Jahr 2011 deutlich über dem Vorjahreswert von 56 Mio. EUR lagen, mehr als aus.

Höhere Dividende vorgeschlagen

Vorstand und Aufsichtsrat der HUGO BOSS AG haben angesichts der starken Ergebnisentwicklung im vergangenen Jahr beschlossen, der Hauptversammlung eine deutliche Dividendenerhöhung vorzuschlagen. Für das Geschäftsjahr 2011 soll die Dividende je Stammaktie auf 2,88 EUR (Dividende für das Geschäftsjahr 2010: 2,02 EUR) und die Dividende je Vorzugsaktie auf 2,89 EUR (Dividende für das Geschäftsjahr 2010: 2,03 EUR) steigen. Der Vorschlag entspricht einer Ausschüttungsquote von 70% des auf die Anteilseigner des Mutterunternehmens entfallenden Konzerngewinns des Jahres 2011.

Management prognostiziert deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen

HUGO BOSS erwartet, im Jahr 2012 ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von bis zu 10% zu erzielen. Hierzu werden alle Regionen und Vertriebskanäle beitragen. Der Konzern geht davon aus, im Jahresverlauf circa 50 neue eigene Stores auf organischer Basis zu eröffnen. Vor allem infolge der geplanten Ausweitung des eigenen Einzelhandelsnetzwerks sowie Renovierungen bestehender Stores werden die Investitionen im Jahr 2012 den Vorjahreswert übertreffen. Für das operative Ergebnis (EBITDA vor Sondereffekten) wird ein leicht überproportionaler Anstieg im Verhältnis zum Umsatz erwartet.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Hjördis Kettenbach

Leiterin Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 (0) 7123 94-2375

Fax: +49 (0) 7123 94-2051

Dennis Weber

Leiter Investor Relations

Telefon: +49 (0) 7123 94-86267

Fax: +49 (0) 7123 94-886267

Connect With Us
Kontakt

HUGO BOSS AG
Dieselstraße 12
72555 Metzingen

Telefon: +49 7123 94-0
Fax: +49 7123 94-80259

Follow us on: