16. Januar 2018

HUGO BOSS erhöht Wachstumstempo und erreicht angestrebte Jahresziele

Pressemitteilungen Finanzen

Vorläufige Geschäftszahlen 2017

Metzingen, 16. Januar 2018

HUGO BOSS erhöht Wachstumstempo und erreicht angestrebte Jahresziele

Q4 2017

·      Konzernumsatz steigt im vierten Quartal währungsbereinigt um 5 %

·      Retailumsätze auf vergleichbarer Fläche 7 % über Vorjahr

·      Onlineumsatz legt um 42 % zu

Geschäftsjahr 2017

·      Umsatz steigt währungsbereinigt um 3 %

·      EBITDA vor Sondereffekten auf vorläufiger Basis auf Vorjahresniveau

·      Veröffentlichung finaler Ergebnisse am 8. März 2018

„Wir haben unsere Ziele für das Jahr 2017 erreicht“, kommentiert Mark Langer, Vorstandsvorsitzender der HUGO BOSS AG. „Vor allem das Schlussquartal fiel erfreulich aus. Die starke Entwicklung im eigenen Einzelhandel zeigt, dass wir mit den Veränderungen in unseren Kollektionen und Stores auf dem richtigen Weg sind. Mit der aktuellen Frühjahr/Sommer Kollektion, die gerade in die Läden kommt, wird die neue Ausrichtung von BOSS und HUGO erstmals vollständig sichtbar. Damit wollen wir den Rückenwind der letzten Monate mit in das Jahr 2018 nehmen. Auch unser Onlinegeschäft ist jetzt auf Kurs und wird einen nachhaltigen Beitrag zum Konzernwachstum leisten.“

Im vierten Quartal hat sich die Umsatzdynamik von HUGO BOSS weiter verbessert. Auf vorläufiger Basis stieg der Konzernumsatz in lokalen Währungen um 5 % auf
735 Mio. EUR (Q4 2016: 725 Mio. EUR). Der Zuwachs ging vor allem auf eine starke Umsatzentwicklung im konzerneigenen Einzelhandel zurück, der auf vergleichbarer Fläche um 7 % zulegte. Erfreulich war vor allem der zweistellige Anstieg in den USA.

Auch in Großbritannien und China setzte sich der positive Trend fort. Das eigene Onlinegeschäft legte deutlich mit prozentual zweistelligen Wachstumsraten zu, während sich der Umsatz im Großhandelsgeschäft erwartungsgemäß rückläufig entwickelte.

Auf vorläufiger, nicht testierter Basis erzielte HUGO BOSS im Gesamtjahr einen Umsatz von 2.733 Mio. EUR. Dies entspricht in der Berichtswährung einem Plus von 1 % gegenüber dem Vorjahr. Auf währungsbereinigter Basis lag der Anstieg bei 3 %. Vorbehaltlich des noch andauernden Jahresabschlusses geht der Konzern davon aus, dass das operative Ergebnis (EBITDA vor Sondereffekten) im Jahr 2017 ungefähr auf Vorjahresniveau (2016: 493 Mio. EUR) und damit im Rahmen der Prognose liegen wird. Die positive Umsatzentwicklung wurde dabei von Investitionen in die Repositio­nierung der Marken BOSS und HUGO, in die digitale Transformation des Geschäfts­modells und negativen Währungseffekten ausgeglichen.

Im Zusammenhang mit der beschlossenen Steuerreform in den USA erwartet HUGO BOSS für das Jahr 2017 einen einmaligen, nicht zahlungswirksamen steuerlichen Aufwand in Höhe von rund 12 Mio. EUR. Dieser resultiert aus der Neubewertung aktiver latenter Steuern.

Connect With Us
Kontakt

HUGO BOSS AG
Dieselstraße 12
72555 Metzingen

Telefon: +49 7123 94-0
Fax: +49 7123 94-80259

Follow us on: