Kultur­sponsoring

Kultursponsoring bei HUGO BOSS: Eine lange Tradition

Mode lässt sich als eine Schnittstelle zwischen Individuum und Gesellschaft interpretieren, als Einladung zum Gespräch zwischen Persönlichkeit und Umfeld. Gleichzeitig ist sie Ausdruck eines künstlerischen Schaffens. Daher gehört die Förderung zeitgenössischer Kunst seit über zwei Jahrzehnten fest zu unserer Unternehmenskultur.

Für HUGO BOSS sind die Parallelen zwischen beiden Disziplinen unverkennbar. Auch in der Begegnung mit der Kunst erlebt der Mensch sich und seine Umwelt neu und anders, erhält Impulse und wird zu Toleranz und Offenheit bewegt. Den Austausch zwischen Mode und Kunst zu stärken und weltweit zu einem gesellschaftlichen Dialog zu inspirieren, das ist unser langfristiges Anliegen.

Deshalb arbeiten wir mit einer Vielzahl internationaler, renommierter Museen zusammen. Ein Meilenstein ist etwa die Partnerschaft mit dem Solomon R. Guggenheim Museum und der Foundation, die bereits seit 1996 Bestand hat. Gemeinsam verleihen die Häuser alle zwei Jahre den weltweit etablierten HUGO BOSS PRIZE. Im Jahr 2013 wurde diese Auszeichnung um den HUGO BOSS ASIA ART Award ergänzt, den das Rockbund Art Museum in Shanghai kuratiert. Darüber hinaus fördert HUGO BOSS regelmäßig Ausstellungen und Projekte der zeitgenössischen Kunst weltweit. 

Die Art und Weise, wie HUGO BOSS Kultursponsoring betreibt, ist beispielgebend. Einerseits ist sie eng mit den Aktivitäten des Unternehmens verbunden und erzielt konkrete Effekte, andererseits achtet sie aber die Trennlinie zwischen wirtschaftlicher und kultureller Aktivität.
Mateo Kries

Meilensteine

1996 | HUGO BOSS PRIZE

Bereits ein Jahr nach dem Start des globalen Kulturprogramms 1995, entsteht aus der Partnerschaft mit dem Solomon R. Guggenheim Museum und der Foundation der HUGO BOSS PRIZE. Heute zählt dieser zu den anerkannten Auszeichnungen in der Kunstwelt. Alle zwei Jahre verleiht HUGO BOSS den Preis an Künstler aus aller Welt, deren Werk neue Impulse in der zeitgenössischen Kunst setzt.

Bild: Solomon R. Guggenheim Museum, New York, Foto: David M. Heald, © SRGF, New York.

1998 | Der Papersuit by James Rosenquist

Ein Anzug aus Papier: In Zusammenarbeit mit dem Pop Art Künstler James Rosenquist bringt HUGO BOSS eine Neuauflage des Papersuit heraus, den der Künstler selbst in den 1960er Jahren auf verschiedenen Events trug. Die limitierte Edition des Anzugs von 100 Stück ist heute ein Collectors-Item.

1999 | Sylvie Fleurys Formula 1 Dress

Auch Kunst und Sport sind oft enger miteinander verbunden als im ersten Moment gedacht. Gemeinsam mit Sylvie Fleury entwickelt HUGO BOSS ein von Hand geschneidertes Formel 1 Kleid aus feuerfestem Stoff und einem leuchtenden Flammenfutter. Das erste Kleid aus der limitierten Edition wird im selben Jahr noch in der Serpentine Gallery in London bei einer Auktion versteigert.

2013 | HUGO BOSS ASIA ART Award

Um die aufstrebende Kunstszene in Asien zu stärken, verleiht HUGO BOSS zum ersten Mal den HUGO BOSS ASIA ART Award. Er soll den kulturellen Austausch fördern und neues Licht auf die zeitgenössische Kunst, insbesondere Chinas und Südostasiens werfen. Dabei bekommen die nominierten Künstler die Möglichkeit, ihr Werk in einer Gruppenausstellung im Rockbund Art Museum in Shanghai zu präsentieren.

2015 | Segelyacht "HUGO BOSS"

An der Schnittstelle zwischen Kunst, Design und Technik entstehen bahnbrechende Innovationen: Der renommierte Industriedesigner Konstantin Grcic, den HUGO BOSS bereits mit einer Einzelausstellung förderte, entwirft die neue hochmoderne Segelyacht "HUGO BOSS" für den Segler Alex Thomson, der als Spitzensportler an Regatten weltweit teilnimmt.

2018 | BOSS x Michael Jackson

Michael Jackson ist einer der größten Pop-Ikonen der Welt. Anlässlich seines Geburtstags, am 29. August 2018, haben wir den legendären BOSS Anzug, den er auf dem Cover seines Thriller-Albums von 1982 trägt, zusammen mit dem Estate of Michael Jackson neu aufgelegt. Der Anzug ist ein Collectors-Item und weltweit auf 100 Stück limitiert.

Kultur im Überblick

HUGO BOSS PRIZE

Der HUGO BOSS PRIZE zeichnet alle zwei Jahre Künstler aus, deren Werk einen maßgeblichen Beitrag zur Weiterentwicklung der zeitgenössischen Kunst leistet.

HUGO BOSS ASIA ART Award

Mit diesem Kunstpreis fördert HUGO BOSS seit 2013 aufstrebende asiatische Künstler und gibt diesen eine Plattform für die Ausstellung ihrer Werke im Rockbund Art Museum in Shanghai.

Ausstellungen und Projekte

Kunstausstellungen zu fördern und damit den Dialog zu aktuellen Themen in der Gesellschaft anzuregen, ist fester Bestandteil unseres Engagements. Hierzu arbeitet HUGO BOSS mit renommierten Kunsthäusern weltweit zusammen.