Ausstellungen und Projekte

© Vitra Design Museum, Photo: Thomas Dix
Engagement für die zeitgenössische Kunst
Neben unseren Kunstpreisen ist auch die Förderung zeitgenössischer Ausstellungen weltweit ein zentraler Fokus unseres Engagement. Hierzu pflegen wir enge Kooperationen mit renommierten Museen und Kunsthäusern - von der Serpentine Gallery in London über das Vitra Design Museum in Weil am Rhein bis zum Hara Museum in Tokio.

Aktuelle Kooperationen

BOSS x Michael Jackson

Zu Michael Jacksons Geburtstag am 29. August feierte HUGO BOSS den "King of Pop" mit einer auf 100 Stück limitierten Neuauflage des weißen BOSS Anzugs, den er auf dem Cover seines legendären Albums "Thriller" von 1982 trägt. Zusätzlich wurden drei T-Shirt-Styles entwickelt, die besondere Momente aus dem Leben des Ausnahmekünstlers aufgreifen. Die Produkte sind exklusiv im BOSS Onlinestore und in ausgewählten BOSS Retail Stores erhältlich.

"Michael Jackson: On the Wall"

Ebenfalls mit dem King of Pop beschäftigt sich die von HUGO BOSS geförderte Ausstellung "Michael Jackson: On the Wall" der National Portrait Gallery in London. Erstmalig zeigt sie seinen Einfluss auf die zeitgenössische Kunst anhand von Werken renommierter Künstler, von Andy Warhol über Candice Breitz bis David LaChapelle. Seit November ist die Ausstellung im Grand Palais in Paris zu sehen.

Bild: "An Illuminating Path" von David LaChapelle 1998, © David LaChapelle

"Night Fever: Design und Clubkultur 1960 – heute"

Die Ausstellung "Night Fever: Design und Clubkultur 1960 – heute" des Vitra Design Museums in Weil am Rhein wird von November 2018 bis April 2019 im ADAM Design Museum in Brüssel gezeigt. Als erste Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Clubs zeigt sie diese als Gesamtkunstwerke aus Innenarchitektur, Kunst, Licht, Musik, Mode und Performance. HUGO BOSS unterstützt die Ausstellung als Global Sponsor.

Bild: Installationsansicht © Vitra Design Museum, Foto: Mark Niedermann

Bisherige Highlights

2012 | "JEFF KOONS"

HUGO BOSS und Jeff Koons sind seit über 15 Jahren freundschaftlich verbunden. 2012 förderte das Unternehmen die Einzelausstellung "JEFF KOONS" des weltbekannten amerikanischen Künstlers in der Fondation Beyeler. Zu sehen waren unter anderem Koons Skulpturen wie der "Balloon Dog" und die "Tulips". 1997 brachte HUGO BOSS die berühmte Blumenskulptur "Puppy" zur Eröffnung des Guggenheim Museums nach Bilbao.

Bild: Jeff Koons Balloon Dog (Red) (1994-2000) und Tulips (1995-2004) © Jeff Koons, Foto: Serge Hasenböhler

2015 | "Konstantin Grcic – Panorama"

Konstantin Grcic ist einer der renommiertesten Industriedesigner seiner Zeit. Sein Werk und seine charakteristischen Möbelentwürfe für namhafte Hersteller gehen häufig neue Wege und zeichnen sich durch eine industrielle Ästhetik aus. 2015 widmete das Vitra Design Museum ihm eine Einzelausstellung, die zentrale Bereiche seiner Arbeit hervorhob. HUGO BOSS unterstützte die Ausstellung als Global Sponsor.

Bild: Rendering, Raum 3 "Public Space" © KGID

2015 - 2016 | „Das Bauhaus #allesistdesign“

Von September 2015 bis Februar 2016 zeigte das Vitra Design Museum in Weil am Rhein zahlreiche bislang nie gezeigte Bauhaus-Exponate aus der eigenen Sammlung, sowie bedeutende Werke aus privaten Sammlungen und Museen weltweit. Bis heute haben die wegweisenden Gesellschaftsentwürfe des Bauhaus nicht an Aktualität verloren. Als Sinnbild für Klarheit, Stringenz und Präzision ist das Bauhaus für HUGO BOSS eine wichtige Inspiration, auch für die Kollektionen des Hauses.

Bild: Ausstellungsansicht © Vitra Design Museum, Foto: Mark Niedermann

2017 - 2018 | "An Eames Celebration"

Charles und Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Möbeln, Filmen, Büchern, Ausstellungen und Medieninstallationen beeinflussten sie Generationen von Gestaltern und prägen auch heute noch unsere Alltagskultur. Von September 2017 bis Februar 2018 zeigte das Vitra Design Museum in vier parallelen Ausstellungen eine breite Auswahl der Werke des Duos. Im Zuge der Ausstellungsförderung entwickelte HUGO BOSS eine limitierte BOSS Accessoires-Kollektion mit exklusiven Taschen.

2018 | "Snake Eyes"

Von Juni bis September 2018 zeigte die Deichtorhallen in Hamburg umfassenden Einzelausstellung "Snake Eyes" mit Werken von Charline von Heyl von 2005 bis heute. Die in den USA lebende deutsche Künstlerin ist bekannt für ihre abstrakten Werke, Collagen und grafischen Arbeiten, die den Betrachter mit ihrer enigmatische Bildsprache in den Bann ziehen. 2014 war von Heyl für den HUGO BOSS PRIZE nominiert.

Kultur im Überblick

HUGO BOSS PRIZE

Der HUGO BOSS PRIZE zeichnet alle zwei Jahre Künstler aus, deren Werk einen maßgeblichen Beitrag zur Weiterentwicklung der zeitgenössischen Kunst leistet.

HUGO BOSS ASIA ART Award

Mit diesem Kunstpreis fördert HUGO BOSS seit 2013 aufstrebende asiatische Künstler und gibt diesen eine Plattform für die Ausstellung ihrer Werke im Rockbund Art Museum in Shanghai.

Gesellschaftliches Engagement

Kunst und Mode sind eng miteinander verbunden. Deshalb engagiert sich HUGO BOSS auch dafür, jungen Menschen den Zugang zur Kunst zu eröffnen und ihre Kreativität zu fördern.