Ingo Wilts

Chief Brand Officer (CBO),
Vorstand für die Bereiche Creative Management, Lizenzen-Management, Global Marketing, Business Unit BOSS Womenswear, Business Unit BOSS Menswear sowie Business Unit HUGO

Ingo Wilts wurde 1965 in Leer, Ostfriesland, geboren. Nach seiner Ausbildung im visuellen Marketing und im Modedesign begann er 1991 seine berufliche Laufbahn als Assistent Sportswear bei Henri Vetter in Amsterdam. Ein Jahr später wechselte er zur Firma Miltenberger und betreute dort den Lizenzbereich für Daniel Hechter.

Im Jahre 1997 trat er als Produktmanager für die Marke BOSS Black in die HUGO BOSS AG ein. Zwei Jahre später wechselte er als Produktmanager Sportswear zur Joop GmbH in Hamburg. Im Jahr 2000 kehrte er zu HUGO BOSS zurück und übernahm in den nächsten Jahren unterschiedliche Tätigkeiten im Kreativmanagement, bevor er 2009 Senior Vice President BOSS Black, BOSS Selection & BOSS Green wurde.

Im selben Jahr wechselte er als Creative Director zu Kenneth Cole, New York; in 2012 stieß er dann als Creative Director Women’s und Men’s Design zu Elie Taharie, ebenfalls mit Sitz in New York. Im Anschluss verantwortete Ingo Wilts bei Tommy Hilfiger in Amsterdam die Menswear, bevor er im Juli 2014 als Senior Vice President die Menswear bei HUGO BOSS übernahm. Im selben Jahr kehrte er als Global Creative Director Menswear erneut zu Tommy Hilfiger zurück. 

Im August 2016 wurde Ingo Wilts zum Vorstandsmitglied der HUGO BOSS AG bestellt.

Weitere Vorstandsmitglieder

Yves Müller

Yves Müller ist Chief Financial Officer, Sprecher des Vorstands sowie Arbeitsdirektor und seit 2017 Vorstandsmitglied. Er ist verantwortlich für die Bereiche Controlling, Finanzen und Steuern, Innenrevision, Central Services, IT, Investor Relations, Risiko- und Versicherungsmanagement, Recht/Compliance, HR, Konzerneigener Einzelhandel und Großhandel sowie Unternehmensstrategie und Kommunikation.

Heiko Schäfer

Heiko Schäfer ist seit dem 16. März 2020 Chief Operating Officer der HUGO BOSS AG. Er verantwortet die Bereiche Operations, Eigenfertigung, Produktentwicklung und Beschaffung, Nachhaltigkeit und Qualitätsmanagement sowie Global Logistics.