Auf der Überholspur: unser Onlinegeschäft

Das Jahr 2020 stand zweifelsohne im Zeichen der Pandemie. Auch für HUGO BOSS bedeutete dies, dass die meisten unserer weltweiten Stores vorübergehend schließen mussten. Ein drastischer Einschnitt, der uns jedoch vor allem in unserem Ziel bestätigte, unseren Kunden jederzeit und überall ein erstklassiges Einkaufserlebnis zu bieten – ganz gleich ob stationär oder online.

Mit großen Schritten in Richtung eines globalen Onlinestores

Rückblickend hätte wohl niemand das Ausmaß und die Unvorhersehbarkeit der Pandemie erahnen können. HUGO BOSS kam es hierbei zugute, dass die Expansion des eigenen Onlinegeschäfts bereits letztes Jahr in vollem Gange war und so virtuell weiterhin für Kunden rund um den Globus erreichbar waren. Dies lag auch an der fortschreitenden Expansion unseres Flagship Onlinestores hugoboss.com im Jahr 2020, die es uns ermöglichte unsere Kollektionen Millionen von neuen und potenziellen Kunden auf der ganzen Welt zugänglich zu machen.

Während wir Ende 2019 mit unserem digitalen Flagshipstore in 15 Ländern vertreten waren, darunter in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Vereinigten Staaten und China, waren es Ende 2020 – nur ein Jahr später – bereits 47 Länder. Seit April 2021 können Kunden in zwölf weiteren Märkten, darunter Südkorea, Russland sowie die Vereinigten Arabischen Emirate, die neuesten Kollektionen von BOSS und HUGO über die hugoboss.com erwerben. Damit sind wir mittlerweile in insgesamt 59 Märkten mit unserem Online Flagship Store vertreten. Auch dieser erfolgreichen Expansion unseres Onlinegeschäfts ist es zu verdanken, dass wir unseren Onlineumsatz in den vergangenen drei Jahren jeweils deutlich zweistellig steigern konnten. Dies soll auch im laufenden Jahr nicht anders sein.

Social Selling
Die Intensivierung von Partnerschaften mit Multibrand-Plattformen ist ebenfalls Teil unseres Wachstumsmodells, ebenso wie Social Commerce, also die Möglichkeit, direkt über Social Media zu shoppen. Bereits heute können Fans und Follower von BOSS und HUGO die neusten Styles mit einem einfachen Klick auf unseren Instagram-Kanälen erwerben. Möglich macht dies die Instagram-Shoppingfunktion, die die Plattform zum virtuellen Schaufenster für die Community macht. So ist von der reinen Inspiration bis zum Kauf eines Produkts alles möglich. Auf dem chinesischen Festland arbeiten unsere Storemitarbeiter zudem seit 2020 mit WeChat Work. Die App bietet zusätzliche Cross-Selling-Möglichkeiten, mit deren Hilfe unsere Mitarbeiter noch einfacher und häufiger mit unseren Kunden in Verbindung bleiben können.

Digitalisierung aller Touchpoints

Parallel dazu entwickeln wir unsere umfassenden Omnichannel-Services weiter, um die Online- und Offline-Welten noch enger miteinander zu verzahnen. Hier wollen wir das Potenzial künftig voll ausschöpfen und unseren Kunden an allen Touchpoints einmalige Markenerlebnisse bieten. Auch dies wird ein entscheidender Faktor für unseren Erfolg in den kommenden Jahren sein.

Trotz all dieser Veränderungen ist unser Fokus klar darauf ausgerichtet, unseren Kunden weltweit erstklassige Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Ganz gleich, wo und wie sie einkaufen, wir werden ihnen ein auf sie zugeschnittenes und unvergessliches Einkaufserlebnis bieten. Schließlich sind wir HUGO BOSS.

Virtual Store Experience

Lesen Sie die Pressemitteilung zum Ausbau des eigenen Onlinestores.

Weitere Informationen

Unsere Strategie

Die Vision von HUGO BOSS ist es, die begehrteste Fashion- und Lifestyle-Marke im Premiumbereich des globalen Bekleidungsmarkts zu sein.

Weitere Stories

Es gibt immer eine Geschichte hinter der Geschichte. Entdecken Sie die neuesten Storys.

Entdecken Sie die Kollektion

Besuchen Sie unseren Onlinestore.