HUGO BOSS und seine Marken stehen für Vielfalt

Wir glauben an Gleichheit für alle.

Wie so viele von Ihnen sind auch wir noch immer zutiefst erschüttert über die jüngsten Ereignisse in den USA. Diese haben verdeutlicht, dass Diskriminierung und Ungleichheit leider auch heute noch zu den großen Problemen unserer Zeit gehören. 

Für Rassismus, Diskriminierung und Ungleichheit gibt es keinen Platz – ohne Wenn und Aber. Die letzten Monate haben uns eines klargemacht: Wir müssen zuhören, um uns über unser eigenes Verhalten bewusst zu werden. Wir müssen uns kontinuierlich stark machen und eine klare Position beziehen. Nur so können wir alle zu einer besseren Gesellschaft beitragen. Viele Menschen auf der Welt fordern genau dies ein. Ihre Stimmen müssen gehört werden. Wir stehen an ihrer Seite. Und wir stehen an der Seite unserer Mitarbeiter, Communities, Kunden und Geschäftspartner, die sich für diesen Wandel einsetzen.

Als Unternehmen leben und lieben wir Vielfalt. Ohne unsere Mitarbeiter wären wir nicht zu dem geworden, das wir heute sind. Im Gegenzug möchten wir als Arbeitgeber allen unseren Mitarbeitern ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld bieten, in dem sie ihre Persönlichkeit und ihr Talent frei entfalten können. Wir glauben an gleiche Chancen für alle, unabhängig von Hautfarbe, Alter, Behindertenstatus, Herkunft oder Nationalität, Glauben, Geschlecht oder Gender-Identität und sexueller Orientierung. Das haben wir 2008 mit unserem Beitritt zur Charta der Vielfalt öffentlich unterstrichen.

Wir wollen Gleichberechtigung aber nicht nur einfordern, sondern auch vorleben. Mit einem Beschwerdemanagement und der offenen Kommunikation zum Thema Diskriminierung möchten wir auch weiterhin ein vielfältiges Arbeitsumfeld bieten, in dem alle Mitarbeiter in ihrer Individualität respektiert werden. Während das Thema Antidiskriminierung bereits seit langem ein regelmäßiger Bestandteil unserer Compliance-Schulungen ist, werden wir noch in diesem Jahr ein spezielles Trainingsprogramm dazu starten. Mit ihm soll jeder HUGO BOSS Mitarbeiter weiter sensibilisiert werden.

Aber wir müssen und werden noch mehr tun. Um sich diesem so wichtigen Thema noch intensiver annehmen zu können und für die Gleichberechtigung aller einzustehen, hat sich die Geschäftsleitung dazu entschieden, die Position des „Global Head of Diversity & Inclusion“ zu schaffen. Mit Hilfe dieser bereits international ausgeschriebenen Stabsstelle wollen wir uns allen Belangen der Diversität in ihrer vollen Komplexität widmen und weitere Fortschritte erreichen.

Zudem wird eine Diversity Arbeitsgruppe aus Vertretern verschiedener Abteilungen den Dialog innerhalb unseres Unternehmens suchen und fördern.

Als Unternehmen und als Menschen möchten wir auch in Zukunft mit positiver Kraft Veränderungen bewirken. Gegenseitiger Respekt und Solidarität werden uns dabei stets begleiten und antreiben.