Natürliche Ressourcen bewahren

Umweltauswirkungen verringern

HUGO BOSS arbeitet stetig daran, die Umweltauswirkungen der eigenen Unternehmenstätigkeit so weit wie möglich zu verringern. Das betrifft firmeneigene Standorte, Produktionsstätten und Geschäfte sowie die gesamte Logistikkette. Strom aus erneuerbaren Energien, nachhaltige Architektur, kürzere Seefrachtrouten und so wenig Luftfrachtsendungen wie möglich – das sind nur einige Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den Umweltauswirkungen unserer eigenen Geschäftstätigkeit. Ebenso wichtig ist es jedoch, dass unsere Lieferanten umweltfreundliche Prozesse etablieren und weiterentwickeln. Dazu arbeitet HUGO BOSS eng mit seinen Partnern zusammen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Ziele im Bereich Umwelt

Energieverbrauch um 30% im Verhältnis zum Konzernumsatz reduzieren

Bis 2025 hat sich HUGO BOSS zum Ziel gesetzt seinen Energieverbrauch im Verhältnis zum Konzernumsatz um 30% zu reduzieren (Basisjahr: 2016). Dazu nutzen wir beispielsweise LED-Beleuchtung und Zeitschaltuhren und optimieren Betriebszeiten und organisatorische Prozesse.

CO2-Emissionen um 40% im Verhältnis zum Konzernumsatz reduzieren

Bis 2025 sollen die CO2-Emissionen im Verhältnis zum Konzernumsatz um 40% reduziert werden (Basisjahr: 2016). Dazu optimieren wir unseren Energieverbrauch und nutzen beispielsweise zertifizierten Ökostrom.

Wasserverbrauch um 40% im Verhältnis zum Konzernumsatz reduzieren

HUGO BOSS hat es sich zum Ziel gesetzt, den eigenen Wasserverbrauch im Verhältnis zum Konzernumsatz um 40% zu reduzieren (Basisjahr: 2016). Dabei helfen unter anderem Bewegungssensoren und Druckregler in Sanitäranlagen oder effiziente Bewässerungssysteme für die konzerneigenen Grünanlagen.

Ausweitung der umfreundlichen Transportarten

HUGO BOSS prüft kontinuierlich nach Möglichkeiten für die Optimierung der Logistik-und Transportprozesse, um dadurch zu einer langfristigen Senkung von CO2-Emissionen und der Schonung natürlicher Ressourcen beizutragen. So soll die Verwendung von umfreundlichen Transportarten ausgeweitet werden.

Zertifizierungen

HUGO BOSS setzt auf ein leistungsstarkes Umweltmanagement, das sich an international anerkannten Standards, z.B. Umwelt- und Energiemanagementsysteme nach ISO 14001 und ISO 50001, orientiert. Im Vordergrund stehen die Themen Energie und Emissionen, Wasser und Abfall sowie Logistik.

Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001

Die DIN EN ISO 14001 ist der weltweit akzeptierte Standard für Umweltmanagementsysteme, mit dem eine Organisation ihre Umweltleistung verbessern, rechtliche und sonstige Verpflichtungen erfüllen und Umweltziele erreichen kann. Folgende Standorte sind nach dieser Norm zertifiziert:

  • HUGO BOSS Textile Industries Ltd. (seit 2014)
  • HUGO BOSS Shoes and Accessories Italia S.p.A. (seit 2015)
  • HUGO BOSS Shoes & Accessories Poland Sp. z o.o. (seit 2017)

Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001

Die DIN EN ISO 50001 zeichnet systematisches Energiemanagement aus, mit dem Unternehmen und Organisationen ihre Energieeffizienz kontinuierlich erhöhen. Folgende Standorte sind nach der Norm zertifiziert:

  • HUGO BOSS AG (seit 2012)
  • HUGO BOSS Textile Industries Ltd. (seit 2014)
  • HUGO BOSS Ticino SA (seit 2015)
  • HUGO BOSS AG - eigenbetriebene Retail-Stores in Deutschland und Österreich (seit 2016)
  • Alle eigenbetriebenen Retail-Stores in Europa mit den entsprechenden Head Offices in den Hubs: Northern Hub (London), Central Hub (Zug), Southern Hub (Paris) (seit 2017)

Bereiche unseres Umwelt-Engagements

Energie & Emissionen

Energieverbrauch und Emissionen reduzieren: Beide Ziele verfolgt HUGO BOSS an allen eigenen Standorten. Dafür setzt das Unternehmen auf ein konsequentes Energiemanagement, das sich am international anerkannten Standard ISO 50001 orientiert.

Wasserverbrauch & Abfallreduktion

HUGO BOSS ist konzernweit bestrebt, den Wasserverbrauch ebenso zu reduzieren wie die Abfallmengen. Auch im Jahr 2017 wurden keine gefährlichen Abwässer oder Abfälle unsachgemäß an die Umwelt abgegeben. Abfälle werden wo möglich recycelt. Die Recyclingquote im Konzern inklusive Retail lag 2017 bei 65 %.

Verpackung & Logistik

Logistik- und Transportprozesse lassen sich optimieren – sei es durch Umorganisation, sei es durch neue Technologien. HUGO BOSS sucht stets nach neuen Möglichkeiten, um langfristig CO2-Emissionen zu senken und Ressourcen zu schonen.

Downloads

Aktuelle Themen

HUGO BOSS vom CDP als „Sector Leader“ ausgezeichnet

CDP zeichnet HUGO BOSS als besten Neueinsteiger aus