> Seite drucken> Fenster schließen
Pressemitteilung

04.02.2008

THE HUGO BOSS PRIZE 2008
Bekanntgabe der nominierten Künstler

Metzingen. Thomas Krens, Direktor der Solomon R. Guggenheim Foundation, und Dr. Bruno Sälzer, Vorstandsvorsitzender der HUGO BOSS AG, geben die Nominierungen für den HUGO BOSS PRIZE 2008 bekannt.

Die von der Jury ausgewählten Künstler sind Christoph Büchel (Schweiz), Patty Chang (USA), Sam Durant (USA), Emily Jacir (Palästina), Joachim Koester (Dänemark) und Roman Signer (Schweiz).

"Der HUGO BOSS PRIZE hat sich seit seiner Einführung 1996 zu einem integralen Bestandteil der vom Guggenheim Museum betriebenen Förderung zeitgenössischer Kunst entwickelt“, sagt Thomas Krens. „ Er bietet uns die Möglichkeit, die Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern zu entdecken, auszustellen, zu sammeln und zu würdigen, die so außergewöhnlich sind, dass sie die Parameter heutiger Kulturproduktion verändern."

"Wir freuen uns, dass der HUGO BOSS PRIZE mittlerweile seit zwölf Jahren vergeben wird", so Dr. Bruno Sälzer. "Dies zeigt, wie stark der Award in der Welt der zeitgenössischen bildenden Kunst verankert ist, und unterstreicht zudem die Kontinuität unseres kulturellen Engagements."

Der von der Solomon R. Guggenheim Foundation verwaltete Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert und wird von einer internationalen Jury bestehend aus renommierten Museumskuratoren, Kritikern und Sammlern vergeben.

Ausgezeichnet werden Künstler, deren Gesamtwerk für die zeitgenössische Kunst einen signifikanten Beitrag leistet. Der HUGO BOSS PRIZE setzt keine Bedingungen hinsichtlich Alter, Geschlecht, Nationalität und Kunstform. Die Liste der Nominierungen enthält sowohl junge, aufstrebende als auch etablierte Künstler, deren öffentliche Anerkennung bislang ausblieb.

Die Juroren des HUGO BOSS PRIZE 2008 sind: Russell Ferguson, Leiter der Kunstfakultät an der University of California in Los Angeles; Maria Lind, Leiterin des Graduierten-Programms am Center for Curatorial Studies des Bard College in Annandale-on-Hudson, New York; Sandhini Poddar, stellvertretende Kuratorin für asiatische Kunst am Solomon R. Guggenheim Museum; Nancy Spector, Chefkuratorin am Solomon R. Guggenheim Museum; Marc-Olivier Wahler, Direktor des Palais de Tokyo, Paris.

In diesem Jahr wird der HUGO BOSS PRIZE zum siebten Mal vergeben. Seit der ersten Verleihung im Jahr 1996 sind der Amerikaner Matthew Barney, der Schotte Douglas Gordon, die slowenische Künstlerin Marjetica Potrc, der Franzose Pierre Huyghe, der aus Thailand stammende Künstler Rirkrit Tiravanija und die britische Künstlerin Tacita Dean ausgezeichnet worden.

Der HUGO BOSS PRIZE 2008 erhält einen eigenen künstlerischen Auftritt auf der Website http://www.hugoboss-prize.com.


Download   PDF (0,04 MB)


Schnelleinstieg

Bitte wählen Sie Ihren Informationswunsch:


HUGO BOSS Aktie
> mehr Informationen
Aktuelle Finanzberichte

Aktuelle Finanzberichte - jetzt online abrufbar!

> mehr Informationen