ZDHC zeichnet HUGO BOSS mit der höchste Auszeichnung im Chemikalienmanagement aus

Bei HUGO BOSS ist es unser Ziel, unsere Auswirkungen auf die Umwelt in der gesamten Wertschöpfungskette kontinuierlich zu verringern. Im Rahmen der Produktion ist vor allem der verantwortungsbewusste Umgang mit Chemikalien entscheidend. Dass wir hier bereits eine Vorreiterrolle eingenommen haben, zeigt unsere Einstufung im „Aspirational Level“ des „ZDHC Brands to Zero Programme“.

HUGO BOSS arbeitet seit 2017 gemeinsam mit anderen Unternehmen der Textilindustrie im Rahmen der Initiative Zero Discharge of Hazardous Chemicals (ZDHC) daran, den Einsatz potenziell schädlicher Chemikalien zu verringern und umweltfreundlichere Alternativen zu finden. Daher haben wir uns auch zum Einsatz des ZDHC Chemical Management Systems in unserer Lieferkette bekannt und arbeiten gemeinsam mit unseren Lieferanten an Verbesserungen.

Gemeinsam mit sieben weiteren Unternehmen zählt HUGO BOSS aktuell zu den Teilnehmenden des ZDHC-Programms, die nachhaltiges Chemikalienmanagement in der gesamten Wertschöpfungskette am erfolgreichsten vorangetrieben haben. Für die Bewertung arbeitet die ZDHC mit KPMG zusammen, die die Markenleistungen transparent in einem einen neutralen Bericht bewertet.

Auf diesem Weg können wir gemeinsam das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit schärfen und gleichzeitig kontinuierlich die Standards verbessern. Gemeinem mit der ZDHC und all seinen Mitgliedern ist es unser Ziel, ein Vorbild für die gesamte Modeindustrie im Hinblick auf die Umwelteffizienz der Lieferkette und ein verantwortungsvolles Chemikalienmanagement zu sein, um unseren Planeten und die Menschen um uns zu schützen.