Investment Case

Gründe für ein Investment in HUGO BOSS

Zwei starke Marken

BOSS und HUGO – zwei starke Marken, die durch ihren Markenauftritt und die Vertriebsstrategie jeweils eine klar definierte Kundengruppe ansprechen. Was ihre Kollektionen gemein haben, ist der hohe Anspruch an Qualität und Passform, Innovation und Nachhaltigkeit.

Vier Wachstumsfelder

HUGO BOSS hat vier strategische Wachstumstreiber identifiziert, deren konsequente Umsetzung maßgeblich zum zukünftigen Wachstum des Unternehmens beitragen soll:
- Ausschöpfen des Potenzials im Onlinegeschäft.
- Steigerung der Flächenproduktivität.
- Ausschöpfen des Wachstumspotenzials in Asien.
- Stärkung der Marke HUGO im Contemporary-Fashion-Segment.

Mittelfristige Steigerung der Profitabilität

Stärker als der Umsatz soll in den kommenden Jahren das operative Ergebnis (EBIT) steigen. Das Unternehmen hat sich folglich zum Ziel gesetzt, die EBIT-Marge mittelfristig deutlich zu verbessern. Hierzu sollen sowohl eine verbesserte Rohertragsmarge als auch ein konzernweites Programm zur Effizienzsteigerung mit starkem Fokus auf einen effizienteren Einsatz der operativen Aufwendungen beitragen.

Attraktive Dividendenpolitik

HUGO BOSS verfolgt eine attraktive Dividendenpolitik. 60% bis 80% des Konzerngewinns sollen an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Verantwortung

Verantwortung für Kunden, Mitarbeiter, Geschäftspartner, Aktionäre und die Gesellschaft: HUGO BOSS steht für bewusstes, werteorientiertes Wirtschaften.

Unsere Strategie

Weitere Steigerung der Markenbegehrlichkeit

Die Vision von HUGO BOSS ist es, die begehrteste Fashion- und Lifestyle-Marke im Premiumbereich des globalen Bekleidungsmarkts zu sein. Der Konzern ist überzeugt, dass die weitere Steigerung der Begehrlichkeit seiner beiden Marken BOSS und HUGO den wichtigsten Faktor für den langfristigen Erfolg des Unternehmens darstellt. Die Konzernstrategie ist daher vollständig auf dieses Ziel ausgerichtet und berücksichtigt dabei Veränderungen des allgemeinen Umfelds und der Kundenerwartungen.