Eine runde Sache: Kreislaufwirtschaft bei HUGO BOSS

Eine Modeindustrie, in der Materialien so lange wie möglich einen wertvollen Beitrag leisten und sogar von einem Kleiderschrank in den nächsten wechseln: Das ist nach dem Circularity-Gedanken möglich. Im Rahmen der Kreislaufwirtschaft (Circularity) gilt es, besonders sorgsam und schonend mit Ressourcen umzugehen. Produkte und Materialien bleiben durch Wiederverwertung durch den Weiterverkauf oder Spenden sowie Reparatur möglichst lange im Kreislauf bestehen – bevor sie schließlich recycelt werden. Das wollen wir auch bei HUGO BOSS erreichen und unsere Produkte zunehmend kreislauffähig gestalten. Aus diesem Grund haben wir die Kreislaufwirtschaft als wesentlichen Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie etabliert und ein entsprechendes Ziel festgelegt.
Eine Modeindustrie, in der Materialien so lange wie möglich einen wertvollen Beitrag leisten und sogar von einem Kleiderschrank in den nächsten wechseln: Das ist nach dem Circularity-Gedanken möglich. Im Rahmen der Kreislaufwirtschaft (Circularity) gilt es, besonders sorgsam und schonend mit Ressourcen umzugehen. Produkte und Materialien bleiben durch Wiederverwertung durch den Weiterverkauf oder Spenden sowie Reparatur möglichst lange im Kreislauf bestehen – bevor sie schließlich recycelt werden. Das wollen wir auch bei HUGO BOSS erreichen und unsere Produkte zunehmend kreislauffähig gestalten. Aus diesem Grund haben wir die Kreislaufwirtschaft als wesentlichen Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie etabliert und ein entsprechendes Ziel festgelegt.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, dass bis 2030 acht von zehn unserer Produkte Teil der Kreislaufwirtschaft sein werden.

Unsere Circularity-Strategie

Bei HUGO BOSS sind wir uns sicher, dass die Zukunft der Modeindustrie kreislauffähig gedacht sein muss – vor allem im Hinblick auf die Erhaltung der wertvollen Ressourcen unseres Planeten. Gleichzeitig ist es unser Anspruch, dass unsere Kunden möglichst lange Freude an unseren qualitativ hochwertigen Produkten haben. Daher sind wir bereits die ersten Schritte in diese Richtung gegangen und haben eine konkrete HUGO BOSS Circularity-Strategie mit den folgenden Kernbestandteilen entwickelt:

  • kreislauffähige Produkte
  • zirkuläre Geschäftsmodelle
  • Kundeneinbindung

Alles beginnt mit dem Design: unsere zirkulären Produkte

Produkte von HUGO BOSS stehen für höchste Qualität und langlebiges Design. Um den Ansprüchen an unsere Produkte im Hinblick auf Kreislaufwirtschaft gerecht zu werden, ist das gemeinsame kreative Potenzial von Mitarbeitenden aus verschiedensten Bereichen, wie etwa Design, Produktentwicklung und Sourcing & Operations, sowie der branchenübergreifende Austausch und die Kooperation mit Start-ups gefragt. Damit die neu entwickelten Designstrategien für zirkuläre Produkte umgesetzt werden können, hat HUGO BOSS seine Teams im Jahr 2021 in Circular Design Trainings gemeinsam mit der nachhaltigen Designagentur circular.fashion geschult. Zukünftig sollen regelmäßige Circular Design Trainings fest im Unternehmen verankert werden.

Darauf aufbauend hat das Unternehmen einen Leitfaden für zirkuläre Produkte, die CIRCULAR Product Policy entwickelt. Sie definiert, welche Eigenschaften ein Produkt der Marken BOSS und HUGO kreislauffähig machen und berücksichtigt dabei drei Hauptprinzipien.

Unsere Checkliste für kreislauffähige Produkte bei HUGO BOSS

  • 1. Ist das Produkt aus erneuerbaren oder recycelten Materialien gefertigt?

    Im Mittelpunkt steht der Einsatz von erneuerbaren sowie recycelten Rohstoffen. Als erneuerbar gelten beispielsweise Baumwolle, Wolle oder auch regenerierte Zellulosefasern wie Viskose. Bei recycelten Materialien bevorzugen wir Produktions- und Verbraucherabfälle und Abfallprodukte aus anderen Industrien. Da wir der Meinung sind, dass PET-Flaschen in der Getränkeindustrie, wo sie mehrfach recycelt werden können, einen besseren Kreislaufzweck erfüllen, werden sie vermieden und wir arbeiten aktiv an Möglichkeiten, die PET-Flasche aus unserem CIRCULAR-Produktportfolio auszuschließen.

  • 2. Ist das Produkt recycelbar?

    Unsere CIRCULAR Produkte sollen recyclingfähig sein. Sie sind daher so gestaltet, dass sie entweder als Ganzes recycelt oder die einzelnen Komponenten einfach auseinander genommen und in den jeweiligen Kreislauf zurück geführt werden können.

  • 3. Ist das Produkt auf Langlebigkeit ausgelegt?

    Bei unseren CIRCULAR Produkten setzen wir beim Design neben hoher Qualität und Langlebigkeit auch auf Vielseitigkeit und Möglichkeiten, ein Produkt im Laufe seiner Nutzung einfacher zu reparieren.

All unsere kreislauffähigen Produkte werden über ein entsprechendes Hangtag am Produkt als CIRCULAR ausgewiesen. Weiterführende Informationen zu den Kriterien finden Sie in der HUGO BOSS CIRCULAR Product Policy.

Unsere zirkulären Geschäftsmodelle als Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie

Mit den Geschäftsmodellen rund um den Wiederverkauf und die Reparaturservices trägt HUGO BOSS dazu bei, die Produkte länger im Kreislauf zu halten.

HUGO BOSS Resale-Plattform: ein neues Leben in wechselnden Kleiderschränken

Wir werden im dritten Quartal 2022 die Premium Resale-Plattform „HUGO BOSS Pre-Loved“ launchen. Integriert in den Online Store werden dort ausgewählte Produkte unserer Marken BOSS und HUGO aus zweiter Hand – in der gewohnt hohen Qualität – angeboten. Kunden, die ihre Produkte zu diesem Zweck an HUGO BOSS zurückgeben, erhalten im Gegenzug ein Guthaben, das sie für den Kauf neuer oder Second Hand-Kleidung online oder in den BOSS und HUGO Stores im jeweiligen Markt einlösen können.

Care & Repair Service: für eine längere Lebensdauer

Das Resale-Geschäftsmodell wird zukünftig mit Pflege- und Reparaturservices für HUGO BOSS Produkte in deutschen Städten ergänzt, worauf weitere zentrale Märkte folgen sollen. Der Service in unseren Geschäften wird auf Anzüge, Jeans, Schuhe, Jersey-Produkte und Lederwaren ausgerichtet sein und soll diese zu möglichst langfristigen Begleitern unserer Kunden machen.

Wie wir unsere Kunden einbinden

Uns liegt am Herzen, unsere Kunden für einen nachhaltigeren Umgang und damit die Langlebigkeit ihrer Produkte zu sensibilisieren. So können langfristig Ressourcen eingespart werden. Im Vordergrund stehen die schonende Reinigung und Pflege. Dazu bieten wir in unserem Online Store spezielle Material Guides mit praxistauglichen Informationen zu Qualität, Tragekomfort, Produktpflege und den Nachhaltigkeitsaspekten einer Reihe von Materialien an.

Downloads

Weitere Konzepte zur Ressourcenschonung

Kooperation mit HeiQ

HUGO BOSS ist eine langfristige strategische Partnerschaft mit HeiQ eingegangen und investiert damit in eine bahnbrechend neue Bekleidungstechnologie zur Herstellung eines nachhaltigen Zellulose-Garns.

Kleiderspenden bei HUGO BOSS

Wir kooperieren mit der UNO-Flüchtlingshilfe und helfen Menschen weltweit in akuten Notlagen mit Kleiderspenden.