Wasser & Abfall

Schonender Umgang mit Ressourcen
Konzernweit möchten wir den Wasserverbrauch und die Abfallmengen reduzieren. Dieses Ziel wird zum Beispiel durch automatisierte Bewässerungsanlagen erfüllt. Im Bereich Abfall optimieren wir kontinuierlich Prozesse zur Abfallreduktion und setzen auf Wiederverwendung und Recycling.

Wasserverbrauch reduzieren

Wir verpflichten uns zu einem ressourcenschonenden Umgang mit Wasser. Unsere Maßnahmen fokussieren sich vor allem auf unsere eigenen Standorte mit den größten Potenzialen zur Senkung des Wasserverbrauchs. Dabei spielt die Verfügbarkeit von Trinkwasser eine entscheidende Rolle bei der Bewertung der Einsparpotenziale. Insbesondere in wasserarmen Regionen wie der Türkei soll der Wasserverbrauch so weit wie möglich reduziert werden. Beispielsweise konnten durch die im Jahr 2017 installierten Erdwassertanks am größten firmeneigenen Produktionsstandort zuletzt rund
24.000 m³ Wasser gesammelt und für die Grünflächenbewässerung sowie die Sanitäranlagen vor Ort genutzt werden (Stand 2019).

Neben einem effizienten Bewässerungssystem am Unternehmenssitz Metzingen (Deutschland), wurde 2019 auch im Distributionszentrum Savannah (USA) eine automatisierte Gartenbewässerung installiert, um den Wasserverbrauch zu reduzieren. An mehreren Standorten wurden zudem wassersparende Armaturen, sogenannte Perlatoren, installiert, die den Wasserverbrauch durch Beimischung von Luft in den Wasserstrahl verringern. Installierte Bewegungssensoren passen zudem die Wasserzufuhr an den aktuellen Bedarf an.

Mit der Umsetzung der nachhaltigen Storekonzepte werden bei Neueröffnungen und Renovierungen ebenfalls entsprechende Lösungen zum effizienten Umgang mit Frischwasser berücksichtigt. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema.

Abfälle reduzieren und recyclen

Wir haben uns das Ziel gesetzt, Abfälle über die gesamte Wertschöpfungskette zu vermeiden. Entstandene Abfälle, bedingt durch unsere Geschäftstätigkeit, werden wo möglich wiederverwendet oder recycelt. Um Abfallmengen zu reduzieren, achten wir vor allem in den eigenen Produktionsstätten auf optimierte Produktionsprozesse. Wir setzen hierbei beispielsweise auf einen effizienten Umgang mit Stoffen und Zutaten. Intelligente Schnittprogramme berechnen die bestmögliche Verteilung von Produktteilen auf einem Stoff – mit dem Ziel, so viel Rohmaterial wie möglich verwenden zu können.

Umgang mit Produkt- und Transportverpackungen

Darüber hinaus arbeiten wir bei HUGO BOSS an einer weiteren Reduktion von Abfällen im Zusammenhang mit Produkt- und Transportverpackungen. So überprüfen wir zum Beispiel die Notwendigkeit von Plastikverpackungen und senken das Abfallvolumen durch Umstellung auf wiederverwendbare Verpackungen. Beispielsweise werden alle eingesetzten Produktverpackungen auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig behalten wir im Blick, dass die Produkte unversehrt und dem Premium-Anspruch der Marke entsprechend beim Kunden ankommen. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema.

Bei den Transportverpackungen konnten wir 2019 bereits rund 844 Tonnen Kartonagen wiederverwenden. Seit 2017 sind alle neu beschafften Kartonagen, die in unseren eigenen Distributionszentren verwendet werden, FSC®-zertifiziert und bestehen im Schnitt zu 85 % aus Recyclingmaterial. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema.  

Ziele im Bereich Wasser & Abfall

  • Reduzierung des Wasserverbrauchs im Verhältnis zum Konzernumsatz um 40 % bis 2025

    HUGO BOSS hat sich zum Ziel gesetzt, den Wasserverbrauch im Verhältnis zum Konzernumsatz
    um 40 % bis 2025 im Vergleich zum Basisjahr 2016 zu senken. Berücksichtigt ist der Wasserverbrauch aus der externen Wasserversorgung. Der Rückgang beim Wasserverbrauch im Jahr 2019 ist auf einen renovierten Standort in Europa, auf eine neue automatisierte Gartenbewässerung am Standort Savannah (USA) sowie auf die Installation wassersparender Armaturen an mehreren Standorten zurückzuführen.

    Zielerreichung im Jahr 2019: Reduktion von 17 %

  • Reduzierung des Abfallaufkommens in der Produktionsstätte in Izmir (Türkei) um 3 % bis 2020

    Wir haben uns vorgenommen, das Abfallaufkommen in der Produktionsstätte in Izmir (Türkei) bis Ende 2020 um 3 % zu reduzieren (Basisjahr 2019).

    Zielupdate folgt 2020

Aktuelle Themen

HUGO BOSS setzt beim Klimaschutz auf science-based targets

HUGO BOSS erhält Auszeichnung für nachhaltige Verpackungen

HUGO BOSS hat die Fashion Industry Charter for Climate Action unterzeichnet