HUGO BOSS als CDP Supplier Engagement Leader ausgezeichnet

Die Nonprofit-Organisation Carbon Disclosure Project (CDP) hat HUGO BOSS in das Supplier Engagement Rating aufgenommen. Als Supplier Engagement Leader zählen wir zu den besten sieben Prozent der im CDP-Klimaschutz-Rating bewerteten Unternehmen im Hinblick auf das Engagement für Klimaschutz in der Lieferkette im Jahr 2020.

Die Unternehmen werden auf Basis ihrer Antworten zu Themen wie Unternehmensführung, Ziele, Emissionen (Scope 3), Lieferkettenmanagement und auf Basis ihrer Gesamtleistung in Bezug auf den Klimawandel bewertet.

Um den Klimawandel zu begrenzen ist neben der kontinuierlichen Arbeit am eigenen direkten CO2-Fußabdruck eines Unternehmens vor allem auch das Engagement für mehr Klimaschutz in der Lieferkette entscheidend. HUGO BOSS hat sich deshalb wissenschaftlich fundierte Klimaziele (science-based targets) gesetzt, die die gesamte Wertschöpfungskette einbeziehen.

Bis zum Jahr 2030 möchten wir die CO2-Emissionen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg um 30 Prozent im Vergleich zu 2018 senken. Dazu stehen wir im engen Kontakt mit unseren Lieferanten und schaffen ein Bewusstsein für Energieeffizienz und Klimaschutzmaßnahmen. Bei der Analyse unserer Lieferkette hat sich gezeigt, dass wesentliche Emissionen in der Lieferkette durch Nassprozesse entstehen. Deshalb arbeiten wir speziell mit Lieferanten aus diesem Bereich zusammen, um ihnen zu helfen, ihre Emissionen zu minimieren. Aber auch bereits bei der Rohstoffbeschaffung können Emissionen deutlich reduziert werden. Hier haben wir uns beispielsweise vorgenommen, den Anteil nachhaltig bezogener Baumwolle – die weniger CO2-Emissionen verursacht als konventionelle – bis 2025 auf 100 Prozent zu erhöhen.

Mehr zu unserem Engagement für die Umwelt bei unseren Lieferanten erfahren Sie hier. Weiterführende Informationen zum Klimaschutz in der Lieferkette bietet außerdem der aktuelle CDP Global Supply Chain Report 2020.