Energie & Emissionen

Energie effizienter einsetzen
Das heißt konkret, Energieverbrauch und Emissionen reduzieren: Beide Ziele verfolgen wir an allen HUGO BOSS Standorten. Dafür setzen wir auf ein konsequentes Umwelt- und Energiemanagement gemäß DIN EN ISO 14001 und 50001, sowie das konzernweit eingeführte GREENBUDGET-Programm zur Förderung von Umwelt- und Energieeinsparmaßnahmen.

Energieverbrauch und CO2-Emissionen reduzieren

Im Rahmen unseres Energiemanagements arbeiten wir kontinuierlich an einer Reduktion der Energieverbräuche des gesamten Konzerns, um CO2-Emissionen zu reduzieren. Mit Hilfe des Monitorings gebäudetechnischer Anlagen an unseren Unternehmensstandorten und des Reportings der Energieverbräuche im Einzelhandel gelingt es uns, Abweichungen und Verbesserungspotenziale schnell zu identifizieren. Im Jahr 2018 haben wir das GREENBUDGET-Programm unternehmensweit eingeführt, mit dem Umwelt- und Energieeinsparmaßnahmen im Unternehmen gefördert werden. Globale Umweltprojekte werden von Tochtergesellschaften weltweit eingereicht und auf Grundlage wirtschaftlicher und ökologischer Aspekte priorisiert. Ein Beispiel: die Umstellung auf LED-Beleuchtung in einigen Gebäuden am den Standort Metzingen und am Standort Toronto. Die Stromeinsparung der GREENBUDGET-Projekte beträgt insgesamt rund 1.200 MWh pro Jahr.

Eigene Photovoltaikanlagen

Mit unseren vier eigenen Photovoltaikanlagen tragen wir durch die Erzeugung von regenerativer Energie ebenfalls dazu bei, die CO2-Emissionen zu reduzieren. Insgesamt werden pro Jahr circa
939 MWh Strom erzeugt und hauptsächlich selbst verbraucht. Dies entspricht einem Jahresverbrauch von circa 188 Vierpersonenhaushalten.

Zertifizierter Ökostrom

Mit der Umstellung auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen möchten wir unseren CO2-Fußabdruck weiter reduzieren. Die Stromversorgung am Unternehmenssitz in Metzingen besteht bereits seit 2017 zu 100 % aus zertifiziertem Ökostrom. Weitere Standorte in zehn europäischen Ländern nutzen ebenfalls Ökostrom. Insgesamt wurden 52 % des 2020 im Konzern verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energiequellen bezogen. HUGO BOSS plant, den Anteil des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen sukzessive zu erhöhen.

Umweltbewusstes Heizen und Kühlen

Das im Jahr 2019 stillgelegte Blockheizkraftwerk in der Konzernzentrale wurde im Jahr 2020 demontiert und durch zwei neue, mit Ökostrom betriebene Luftwärmepumpen ersetzt. Durch dieses neue Energiekonzept kann nun die benötigte Wärme effizienter und frei von fossilen Brennstoffen erzeugt werden. Gleichzeitig lassen sich so pro Jahr rund 2.000 MWh Erdgas einsparen.

Ziele im Bereich Energie & Emissionen

  • Klimaneutralität innerhalb unserer gesamten Wertschöpfungskette bis 2045

    Bei HUGO BOSS haben wir uns auf den Weg zur Klimaneutralität gemacht. Dazu messen und reduzieren wir nicht nur die Treibhausgasemissionen innerhalb unseres eigenen Verantwortungsbereichs, sondern haben unsere gesamte Wertschöpfungskette im Blick. Bis zum Jahr 2045 werden wir die dort entstehenden Emissionen (Scope 1-3) so weit reduzieren - und wo nicht anders möglich kompensieren, dass unsere gesamte Wertschöpfungskette klimaneutral sein wird.

    Aktueller Status: 29% Reduktion (im Vergleich zu 2018)

  • Klimaneutralität innerhalb unseres eigenen Verantwortungsbereichs bis 2030

    Eine entscheidende Rolle auf dem Weg zur Klimaneutralität spielt die Reduktion der Emissionen (Scope 1+2) innerhalb unseres eigenen Verantwortungsbereichs. Bis zum Jahr 2030 werden wir in diesem Bereich klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir beispielsweise weiterhin Energieverbräuche senken und verstärkt auf Strom aus erneuerbaren Energien setzen - sowohl wenn dieser selbst erzeugt als auch extern bezogen wird. Unvermeidbare CO2-Emissionen werden wir entsprechend kompensieren.

    Aktueller Status: 36% Reduktion (im Vergleich zu 2018)

  • Reduzierung der CO₂-Emissionen (Scope 1+2) um mindestens 51 % bis 2030

    HUGO BOSS hat sich zum Ziel gesetzt, die Scope 1 und Scope 2 Emissionen (kraftstoff- und energiebedingt) um mindestens 51 % bis 2030 zu senken (Basisjahr 2018). Dieses Ziel wurde offiziell von der Science Based Targets initiative anerkannt. Die Umsetzung von zahlreichen internationalen Energie- und Umweltprojekten und die Umstellung auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen haben bisher maßgeblich zur Senkung der CO2-Emissionen beigetragen.

    Aktueller Status: Reduktion von 36 %

  • Reduzierung der CO₂-Emissionen (Scope 3) um 30 % bis 2030

    Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Scope 3 Emissionen, die hauptsächlich aus Transport, Produktion und Rohstoffgewinnung stammen, um 30 % bis 2030 zu senken (Basisjahr 2018). Diese Emissionen machen über 90 % der Emissionen in der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens aus. Deshalb sind wir beispielsweise durch stetige Optimierung der Transportflüsse und eine enge Zusammenarbeit mit unseren ausführenden Transportdienstleistern bestrebt, unsere transportbedingten Emissionen zu senken und dadurch die Auswirkungen auf die Umwelt zu begrenzen. Um unsere Lieferanten in den Strategieprozess einzubinden und dazu zu befähigen, ihren eigenen Beitrag zur Reduktion der Emissionen zu leisten, engagieren wir uns außerdem aktiv in den Arbeitsgruppen der UNFCCC zu den Themen „Rohwaren“, „Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Herstellungsprozess“ sowie „politisches Engagement“.

    Aktueller Status: Reduktion von 28 %

  • Reduzierung des Energieverbrauchs im Verhältnis zur Fläche (m²) um 20 % bis 2030

    Wir haben uns verpflichtet, den unternehmensweiten Energieverbrauch (direkt und indirekt) im Verhältnis zur Fläche (m²) bis 2030 um 20 % zu senken (Basisjahr 2018). Die Umsetzung zahlreicher Energieprojekte hat bereits dazu beigetragen, Strom einzusparen. Dazu zählen beispielsweise die Umstellung auf LED-Beleuchtung in mehreren Verwaltungsgebäuden und Logistikzentren. Des Weiteren wurde der Stromverbrauch durch die Installation eines Energiemanagement-Tools in unserem Distributionszentrum in Savannah (USA) reduziert. Ebenso trägt die Erneuerung der Anlagen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung in den deutschen Rechenzentren ebenfalls zu Senkung des Energieverbrauchs bei.

    Aktueller Status: Reduktion von 22 %

Aktuelle Themen

HUGO BOSS kooperiert mit Canopy zum Schutz gefährdeter Wälder

Klimaneutralität zählt zu den Kernelementen der neuen HUGO BOSS-Strategie

HUGO BOSS als CDP Supplier Engagement Leader ausgezeichnet